Kostenlose Bilder im Internet finden

Wie finde ich im Internet kostenlose Bilder für die eigene Webseite? Mit dieser Frage quälen sich täglich tausende Betreiber von Blogs und anderen Webseiten. In diesem Artikel möchte ich kurz über eingie Varianten für das beschaffen von kostenlosen Bildern im Internet berichten.
Das ist im übrigen  bereits der vierte Artikel, in dem ich mich über kostenfrei und vor allem legal nutzbare Medien im Internet beschäftige. In den ersten Artikeln ging es bereits um Musik, elektronische Bücher und Schriften (Fonts). Nun möchte ich also erklären wie man im Netz kostenfreie Bilder finden und downloaden kann.

Wofür braucht man Bilder aus dem Internet?

Darüber muss man sich im klaren sein, denn was für Bilder ich mir als Desktop Wallpaper konfiguriere, dass ist eher nebensächlich, denn hier interessiert sich kaum jemand für Urheberrechte. Wichtig ist dies jedoch, wenn ihr Bilder auf eurer Webseite zur Verfügung stellt. Somit verbreitet ihr diese Bilder. Wenn es sich nun um Lizenzpflichtige Bilder handelt und diese Lizenzverträge eine Verbreitung nicht ohne weiteres erlauben, dann kann es teuer werden. Es gibt Rechtskanzleien und Anwälte die haben sich auf Abmahnverfahren spezialisiert und suchen permanent im Internet nach Webmastern die gegen Lizenzverträge für Bilder, Schriften oder auch Musik verstoßen. Deshalb sollte man sich vor Verwendung von solchen Bildern genau über dessen Lizenzbestimmungen informieren. Im Zweifel hilft schon eine kurze E-Mail an den Urheber solcher Bilder.

Wo findet man kostenlose Bilder im Internet?

Autor Florian K. (Quelle Wikipedia)

Es gibt mehrere Möglichkeiten Bilder für die eigene Webseite zu finden. Eine gute Quelle kann Wikipedia sein. Wenn ihr ein Bild zu einem bestimmten Thema sucht, dann sucht ruhig in Wikipedia nach einem Artikel. Bei vielen Artikeln sind Bilder enthalten. Nehmen wir also mal an, ihr sucht ein Bild zum Thema Fußball-Bundesliga. Es gibt dazu einen Wikipediaartikel. In diesem Artikel ist ein Bild der Meisterschale der Bundesliga enthalten. Dieses steht unter der “Creative Commons”-Lizenz. Unter dem Bild sind die Bedingungen, welcher bei Verwendung des Bildes gelten, nachzulesen. In diesem Fall beispielsweise ist eine Weitergabe, unter Nennung des Namens des Autors und eine Weitergabe bei gleichen Bedingungen, gestattet. Dieses Bild könnt ihr also theoretisch auf eurer Webseite wiederverwenden. Dazu solltet ihr natürlich den Namen des Autors und auch der Quelle nennen. Bei vielen Bildern gibt es zu dem die Möglichkeit mit dem Autor Kontakt aufzunehmen. Dies empfiehlt sich immer dann, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr ein Bild verwenden dürft oder nicht. Insbesondere bei kommerziellen Webseiten ist es schwieriger verfügbare Fotos im Internet zu erhalten. Hier ist ein genauer Blick empfehlenswert.

Neben Wikipedia gibt es jedoch weitere Quellen für frei Verwendbare Fotos im Internet. Ein sehr gutes Beispiel ist Quarknet. Hier erhält man für einen Link und einer Mail an die Urheberin die Möglichkeit Fotos auch für kommerzielle Zwecke zu verwenden. Die Autorin bzw. Fotografin Iris Büntin stellt ihre Werke frei zur Verfügung. Ein ähnliche Möglichkeit bietet die Seite l-seifert.de. Auch hier können die Bilder aus der Rubrik “Kostenlose Bilder” für einen Link frei verwendet werden. Allerdings ist hier eine kommerzielle Nutzung untersagt.

Flickr Bildersuche

Eine weitere interessante Möglichkeit für kostenfreie Bilder ist zum Beispiel flickr. FLickr erlaubt einige Filter bei der Bildersuche. So kann man im Index des Bilderportals nach Fotos suchen die ebenfalls unter der Creative Commons stehen. Hierbei lassen sich Bilder ebenfalls zur kommerziellen Nutzung filtern. Auch hier würde ich empfehlen: Falls es eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit dem Autor gibt. Nehmt sie ruhig war.

Vergesst aber nie die beste Möglichkeit an Bilder zu kommen. Wenn ihr eine Digitalkamera besitzt dann zieht ruhig mal los und knipst selbst ein paar Bilder. Es gibt nichts Einzigartigeres und vorallem nichts einfacheres als eigene Bilder und wenn ihr eure eigenen Bilder online stellt, dann bestimmt ihr selbst über Lizenzbedingungen und könnt eine Weitergabe untersagen beziehungsweise erlauben. Das ist bei Schriften, Musik oder auch eBooks natürlich nicht so einfach. Bilder jedoch sind schnell gemacht.

Fazit

Es gibt sicher noch weitere Varianten an kostenlose Bilder im Internet zu kommen. Eine Suche über Google kann hier viel bringen. Außerdem könnt ihr mit der Google Bildersuche über die erweiterte Suche auch nach Lizenzen filtern. Allerdings wäre ich auch hier sehr Vorsichtig. Wie aber bereits mehrfach erwähnt ist eine Kontaktaufnahme zu Autoren der Bilder immer eine sinnvolle Möglichkeit euch selbst abzusichern.