Lesenswert: „Der Anfang vom Ende liegt schon hinter uns“

Szene aus altem Bundesligaspiel zwischen Hansa und Bayern

Szene aus altem Bundesligaspiel zwischen Hansa und Bayern

Am vergangen Samstag, 06. Dezember (also Nikolaus) war ich mit meiner Frau und meinem Bruder in der Rostocker DKB Arena. Das heißt ich durfte nach langer Zeit mal wieder ein Heimspiel von Hansa im Stadion erleben. Seitdem ich im fernen Bayern lebe habe ich mir vorgenommen wenigstens 1 Heimspiel pro Saison von meinem geliebten FC Hansa live im Stadion zu erleben. In den letzten Jahren hat das leider nicht so gut geklappt. Das letzte Heimspiel war eine 0:5 Niederlage gegen Frankfurt. (Nein nicht die Eintracht, sondern FSV Frnakfurt)

Zurück zum Thema. Das was wir am 06. Dezember 2014 in der DKB Arena erlebt habn, hat uns so sehr enttäuscht, dass wird bis jetzt noch sehr entsetzt sind.
Es ist nicht nur ausschließlich die Leistung der Mannschaft – sicher die war auch beschissen.
Aber alles rund herum… Das fängt bereits vor dem Anpfiff an. Spielernamen werden vom Stadionsprecher komplett genannt, nicht mehr von den Fans. Bei der Hymne im Stadion steht die Hälfte der Fans nicht mal mehr auf. Und überhaupt. 5600 Zuschauer bei einem Spiel der 1. Mannschaft vom FC Hansa Rostock im Ostseestadion/DKB-Arena. Das ist ein Witz.
Heute habe ich dann diesen Artikel bei hansafans.de gefunden. Wirklich ein schöner Text der mir wirklich aus der Seele spricht.

http://hansafans.de/artikel/profimannschaft/13830-der-anfang-vom-ende-liegt-schon-hinter-uns.html

Leider kann man unter dem Artikel keine Kommentare schreiben. Ich würde es tun. Nun verbreite ich den Artikel auf diese Weise.

Das Bild hier im Artikel das habe ich vor einigen Monaten in Kirchheim (oder war es Heimstetten) bei München an einem Sportgeschäft gefunden. Da bekommt man als Hansa-Fans beinahe Tränen in den Augen.