Schweinsteiger ist Fussballer des Jahres - Oder doch nicht?

Schweinsteiger ist Fussballer des Jahres – Oder doch nicht?

Bastian_SchweinsteigerWie jedes Jahr kührt der Kicker “Deutschlands Fußballer des Jahres”. Gewählt wird dieser Preis von einigen ausgewählten Sportjournalisten. In diesem Jahr konnte sich Bastian Schweinsteiger knapp vor Frank Ribery durchsetzen.

Zugegeben, die Entscheidung hat mich etwas irritiert, denn Schweinsteiger war zu Saisonbeginn lange verletzt und hat auch sonst in vielen Spielen, insbesondere im Champions-League Finale gegen Borussia Dortmund nicht überzeugt.
Die beiden Mannschaftsmitglieder Frank Ribery oder auch Thomas Müller hätten die Auszeichnung aus meiner Sicht etwas mehr verdient. Auch ein Stefan Kießling war überraschend weit hinten. Nun gut, der defensive Mittelfeldspieler Schweinsteiger hat trotzallem eine gute Saison gespielt. Allerdings hat Schweinsteiger lediglich 92 Stimmen erhalten. 3700 Journalisten waren jedoch Wahlberechtigt. Insgesamt waren also nur 2.5% aller berechtigten Stimmen für Schweinsteiger. Das liegt an der geringen Wahlbeteiligung, denn es wurden insgesamt nur 527 Stimmen abgegeben.
Nichts ungewöhnliches sagt der Kicker. Allerdings hat Kicker ebenfalls zugegeben, dass es bei der Wahl eine Panne gab. Und zwar hat man beim versenden der Wahlunterlagen den Vor- und Nachnamen der Wahlberechtigten vertauscht. Dadurch sind viele Wahlunterlagen bei den Wählern nicht angekommen. Anschließend hat Kicker an alle einen Zugangscode für eine Online-Wahl verschickt. Dies war den meisten scheinbar zu viel Aufwand, so dass viele Stimmen gar nicht erst abgegeben worden sind. In den Medien wird nun eine Neuwahl diskutiert. Wenn es tatsächlich zu einer Neuwahl kommen sollte, dann wäre das natürlich bitter für Schweinsteiger, denn dieser gilt bei Pep Guardiola plötzlich nicht mehr unantastbar.

Bild: Doha Stadium Plus by Mohan