Zurück aus den Ferien

Ich muss wirklich zugeben: In den letzten Wochen war es hier wirklich sehr ruhig geworden. Zum einen lag es daran dass ich nicht im Lande war, sondern im Urlaub auf Usedom und Rügen. Es übrigens sehr schön da. Zum anderen lag es aber auch daran, dass es in den letzten Wochen nicht so wirklich viele Themen gegeben hatte. Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen.

Es sind aber dann doch einige Ereignisse geschehen die mich wirklich interessieren bzw. interessiert haben. Denn in diesem September wurden unter anderem die Radsport-Weltmeisterschaften in Kopenhagen ausgetragen. Immerhin gingen 5 Medaillen an deutsche Sportler, darunter zweimal Gold. Das hat mich wirklich riesig gefreut, denn Judith Arndt die ich ja vor einigen Wochen noch beim Dachauer Bergkriterium beobachten konnte wurde bei den Frauen Zeitfahrweltmeisterin. Bei den Männern schaffte es Tony Martin seine exzellenten Zeitfahrqualitäten unter beweis zu stellen. Er gewann das Zeitfahren bei den Männern überragend. Martin ist nach Bert Grabsch und Jan Ullrich der dritte deutsche Zeitfahrweltmeister geworden. Außerdem schaffte er es die Vorherrschaft von Fabian Cancellara in dessen Paradedisziplin zu brechen. Sein nächstes Ziel heißt nun Olympia.

Auch sonst ist in den letzten Wochen in der Sportwelt einiges passiert. Denn mittlerweile ist es fast soweit dass man sagen kann: Sebastian Vettel ist zum zweiten mal Weltmeister. Zwar noch nicht rechnerisch, aber ihm fehlt noch ein kleines Pünktchen in den letzten fünf Rennen. Das ist, nach dem Saisonverlauf zu urteilen, wohl kein Hexenwerk für Vettel.

Auch Vitali Klitschko konnte seinen WM-Titel gegen den Polen Tomasz Adamek erfolgreich verteidigt. Adamek ist wie David Haye aus dem Cruisergewicht ins Schwergewicht gewechselt. Aber hier zeigte sich eindeutig, dass Adamek im Schwergewicht im Grunde genommen nichts zu suchen hat. Wie es nun mit der Karriere von Vatali Klitschko weitergehen soll ist ungewiss. Der mittlerweile 40-jährige ist aktuell wohl nur von seinem jüngeren Bruder Wladimir Klitschko zu schlagen. Dieser Dominiert das Schwergewicht ähnlich souverän. Zu diesem Kampf wird es jedoch wohl kaum kommen. Also ist unklar ob Vitali noch auf den Kampf gegen Großmaul Haye wartet oder demnächst in den Ruhestand bzw. der Politik in der Ukraine weitermachen wird. Hier bemüht sich der ältere der beiden Klitschkos bereits seit Jahren.

Was ist sonst noch passiert? Fußballerisch wird Deutschland momentan vom FC Bayern München wie in besten Zeiten dominiert. Das freut mich zwar nicht besonders, aber das der gebürtige Greifswalder Toni Kroos sehr großen Anteil am Erfolg der Bayern hat, das ist doch interessant. Es scheint also doch am Trainer zu liegen. Denn Jupp Heynckes der Kroos bereits in Leverkusen zu einem der besten und Torgefährlichsten Mittelfeldspieler gemacht hat, der scheint den 21-jährigen wieder neu entdeckt zu haben. Es macht wirklich Spaß diesem Spieler zuzusehen.

Für eine andere Mannschaft hingegen läuft es leider nicht so gut in dieser Saison. Denn Hansa Rostock hat es nach dem erfolgreichem Aufstieg in die zweite Bundesliga bisher noch nicht geschafft einen Sieg einzufahren. Die Saison ist zwar noch lang, aber es zeichnet sich bereits jetzt ziemlich eindeutig ab, dass die Kogge es auch in der restlichen Saison ziemlich schwer haben wird. Ich hoffe jedoch das beste für den letzten DDR-Meister.